Gelesen: "Schlanke Linie, dürre Beine – Designer setzen Möbel auf Diät"

Auch die Lausitzer Nachrichten wollen einen Trend auf dem Solone del Mobile in Mailand entdeckt haben: Die Reduktion. Die Textvorlage hatte die dpa allen Redaktionen angeboten. Die LN zitiert erst einmal Philippe Stark.

Wir lesen: "Es klingt ein wenig wie eine Klage, als Philippe Starck auf der weltweit wichtigsten Messe der Möbelbranche am Stand von Kartell spricht. „Ich bin ein Arbeiter, ich bin ehrlich, das wisst ihr“, so der Stardesigner auf dem Salone del Mobile in Mailand (9. bis 14. April). „Wenn ich mir nach all den Jahren meine Sachen ansehe, und auch das, was andere machen, dann habe ich das seltsame Gefühl, es ist immer das Gleiche“, setzt Starck fort. „Mal machen wir schwarze Stühle, mal machen wir rote Stühle.“ Wo bleibe denn da das Wunder?

Klar, hierbei handelt es sich um die übliche Show bei der Präsentation von etwas Besonderem. Aber Philipp Starck spricht damit einen Eindruck aus, den man auf den letzten Möbelmessen bekommen konnte: Wo ist das wirklich Neue?” ...
Im Original weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0