· 

Gelesen: "Möbel, die jedem Wetter standhalten"

Für B&B Italia entwarf Philippe Starck Gartenmöbel. Mit AD sprach er über "Produktlügen, überflüssige Berührungen und ein Parfum ohne Sex". Wir lesen:

Mit wenigen Handgriffen intervenieren, wenn es zu regnen anfängt
Mit wenigen Handgriffen intervenieren, wenn es zu regnen anfängt

"Die Outdoor-Saison startet Mitte Oktober, jedenfalls bei B&B Italia. Die Neuheiten 2020 werden in einer Villa am Comer See vorgestellt: Poufs mit wunderbar haptischem Geflecht wie aus Tauen; Naoto Fukasawas Polstermöbel mit Gestellen aus gerundetem Teak; einladend ausladende Sitze von Antonio Citterio. Das Atrium der Villa indes ist Philippe Starck vorbehalten und seinem neuen großen Wurf. Der Star ist anwesend und setzt zu einer Rede an. Er hebt den Kopf, blickt in den wolkenlos blauen Himmel und ruft zur allgemeinen Erheiterung: „Oh, it rains!“ So nämlich heißen die Outdoormöbel, mit denen Starck ein Dilemma des Genres ad acta legen will. Schon lange, sagt er, missfielen ihm die panikartigen Rettungsaktionen in Luxushotels, sobald Regen die Kissen der Gartenmöbel bedroht. Da haken wir nach!" Wir starten mit der ersten Frage an Starck: "Gerade sprachen Sie von Ihrem Eindruck, Outdoormöbel zeigten immer nur die Gutwetter-Seite, sie würden ­also quasi lügen. Wie meinen Sie das?" Das ganze Interview im Original lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0